Herzlich Willkommen!


Hier findest Du alle Informationen zu Deinem Wettbewerb „Wagner Goes Rap“.

Die Idee ist einfach. Du suchst Dir eine Oper oder ein Lied des Komponisten aus und verarbeitest den Inhalt neu. Du kannst die Texte frei umdichten. Wichtig ist nur, dass Dein Publikum erkennt, was Du mit Deinem Song sagen willst. Du kannst auch das Leben Wagners selbst thematisieren. Erkennbar sollte ein Bezug zu Wagner und seinen Werken sein.

Das Bo wird am Ende des Wettbewerbes mit dem Gewinner den besten Song in seinem Studio aufnehmen.
Lade Dir die Texte Richard Wagners runter und wähle eine seiner Opern aus. Eine Sammlung seiner Texte findest Du unter dieser Adresse:

www.richard-wagner-werkstatt.com.

Hilfreich ist es, wenn Du Dir hier bei Wikipedia einen Gesamtüberblick verschaffst.

Fairplay

Wagner goes Rap in Izmir!

Mit Rap sind viele Jugendliche vertraut, mit dem Tannhäuser oder Lohengrin nicht unbedingt. Umso spannender war der Wettbewerb, bei dem die Bayreuther Festspiele zusammen mit der Fairplay-Stiftung Schülerinnen und Schüler aufriefen, einen Text Richard Wagners als Rap zu bearbeiten. „Wagner goes Rap“ wurde ein großer Erfolg – ein Wettbewerb für Schulen, der Jugendlichen die klassische Musik näher bringt und mit dem Rap der Gegenwart verbindet.

Wir danken allen Partnern und insbesondere dem Auswärtigen Amt für die Unterstützung des Projekts. Unsere Ziele wurden erreicht: Die Jugendlichen sind an das Werk von Richard Wagner mit den Mitteln der zeitgenössischen Kunst herangeführt worden. Der Bekanntheitsgrad der Opern Richard Wagners wurde an den Schulen gefördert. Das Projekt hat die Jugendlichen zur Auseinandersetzung und intensiven Beschäftigung mit Text und Musik angeregt.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können stolz auf ihre Leistungen sein!

Es freut uns besonders, dass Schulklassen in Izmir das Rennen gemacht haben. Die türkischen Schülerinnen und Schüler haben sich mit Operntexten auseinandergesetzt und die deutsche Sprache einmal ganz anders erlebt. Ein Erfolg für die interkulturelle Zusammenarbeit zwischen den Ländern! Die Schülerinnen Schüler bearbeiteten im Rahmen des Deutschunterrichts gemeinsam drei Szenen aus der Oper „Siegfried“ und nahmen am Ende des Projekts ein Musikvideo auf. In einem Festakt wurden sie für ihr preisgekröntes Musikvideo durch die Stiftung Fair Play ausgezeichnet. Als Preis gab es einen Workshop mit dem Rapper A-Jay. Das ZDF war dabei und brachte einen Beitrag im Heute-Journal.

Das Auswärtige Amt hat den Workshop mit A-Jay in Izmir finanziert und mit dem Goethe-Institut die Umsetzung der Aktivitäten in der Türkei sichergestellt. Ohne diese Hilfe wäre der krönende Abschluss des Projekts nicht möglich gewesen. Die Jugendlichen kommen aus drei Izmirer Schulen, die – koordiniert vom Auswärtigen Amt – zu einem Netzwerk von Partnerschulen der Bundesrepublik Deutschland gehören, das bei jungen Menschen weltweit Interesse und Begeisterung für Deutschland wecken soll.
Mit „Wagner goes Rap“ haben wir dieses Anliegen wunderbar unterstützen können.

Follow Us

youtubeFacebookTwitter

Neuigkeiten

Erste Ausschreibungen

Inzwischen wurden zahlreiche Bildungseinrichtungen angeschrieben. Im Laufe der kommenden Woche informieren wir über den Stand der Dinge. Falls Du noch nicht über den Wettbewerb von Deiner Bildungseinrichtung informiert wurdest, kannst Du Dich auch selbständig bewerben.

Ausschreibung Wagner goes Rap – hier klicken

Unter diesem Link  findest Du die Teilnahmebedingungen.

 

Hörfunkbeitrag

 Der Hörfunkjournalist Christoph Richter hat einen interessanten Beitrag  zu unserem Projekt zusammengestellt. Ihr könnt ihn hier nachhören: WDR3 – Tonart – 15.01.2013

 
Förderung

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert „Wagner goes Rap“.

bmk

Der Auswärtige Amt fördert „Wagner goes Rap“ in Izmir.

Ausswaertiges_Amt_II

Rapper A-Jay

Rapper A-Jay